Manuel Reisinger, Jahrgang 1983, beschäftigt sich (motiviert durch den damals in den Medien omnipräsenten David Copperfield) seit seinen Schultagen mit der Magie. Nach der Matura am BG/BRG Hamerlingstr. in Linz galt Manuels Konzentration vorerst dem Studium Software Engineering an der FH Hagenberg. Ab 2003 sammelte er dann erste Bühnenerfahrung als Mitglied der Showtanzgruppe “Phönix Dance Company”, die bei Events im In- und Ausland auftrat.

Während Manuel nach dem Abschluss seines FH-Studiums seinen Zivildienst bei der Südwind Agentur leistete, flammte das Interesse an der Zauberei neu auf. Nachdem ihm sein Bruder Alexander als Weihnachtsgeschenk 2005 die technische Abwicklung einer Bühnenshow zugesichert hatte, spielte Manuel – nun als Zauberkünstler Maguel – 6 abendfüllende Zaubershows im Jahr 2006 im Raum Linz und Umgebung.

Nach dem Abschluss seines zweiten Studiums (Lehramt Mathematik/Informatik an der JKU Linz) hängte Manuel seinen Beruf als Software Programmierer an den Nagel und war ab diesem Zeitpunkt als AHS-Lehrer (am BG/BRG Ramsauerstr.), sowie als Zauberkünstler tätig. Es folgten erste Auftritte in Deutschland, sowie die Teilnahme an ersten Zauberwettbewerben im In- und Ausland. Beim Close-Up-Wettbewerb in Steyr erreichte Maguel 2010 den 2. Platz, beim Gauklerfestival in Lenzburg (Schweiz) den 5. Platz.

Prestigeträchtige Engagements wie jene bei Mörwalds Dinnershow (2011/2012) oder dem renommierten Linzer Pflasterspektakel (2009, 2011, 2016, 2017, 2019) sorgten dafür, dass sich Anfragen und Auftritte häuften, in etwa in gleichem Ausmaß für Kinder bzw. für ein erwachsenes Publikum. 2012 heiratete Manuel, darüber hinaus kam sein erstes Kind Anja zur Welt und er begann das Studium der Kulturwissenschaften an der FernUni Hagen.

2013 erfüllte sich Manuel seinen Kindheitstraum von der Veröffentlichung eines selbst geschriebenen Buches: Magic Life ist ein autobiografisch gefärbter, ironischer Roman, der beim Tandem Verlag erschienen ist. Außerdem kam in diesem Jahr Manuels zweites Kind Elias zur Welt, 2016 folgte dann noch Kind Nummer drei, Ilian. Seither bietet er auch Zauberworkshops und Mathe-Magie-Workshops für Kinder und Erwachsene an (für Gemeinden, die Volkshochschule, die KinderUni und die Pädagogische Hochschule).

Von 2016 bis 2018 war Maguel Ensemble-Mitglied im Silvester-Entertainment-Programm des Sacher Hotels in Wien. Für den Filmring der Jugend in Linz ist Manuel seit 2017 tätig und leitet in dieser Funktion Filmdiskussionen im Linzer Programmkino. Von 2017 bis 2018 war er wissenschaftlicher Assistent und PhD-Student im Bereich der Informatik-Didaktik an der JKU Linz. Ende 2018 belegte Maguel beim Austria Magic Slam im Wiener Vindobona mit seinem Programm den 2. Platz.

Nach Abschluss des Studiums Kulturwissenschaften begann Manuel 2018 das Studium der Bildungswissenschaften an der FernUni Hagen und ist seither auch Mitarbeiter im Team der Mathematik-Zentralmatura des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung. Ab Jänner 2020 arbeitet er darüber hinaus in der Erwachsenenbildung für die Pädagogische Hochschule OÖ und wird als Referent für den Hochschullehrgang Freizeitpädagogik seine Expertise im Bereich mathematischer Magie einbringen.

Manuel lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in Leonding, Oberösterreich.